Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

16.06.2019 in Veranstaltungen

Podiums-Diskussion: Wohnungsnot - Was läuft schief in Bonn?

 

In Bonn herrscht Wohnungsnot, seit Jahren schon. Gleichzeitig sieht man in Bonn aber auch viele Baukräne, z.B. im ehemaligen Regierungsviertel oder bei der Schließung von Baulücken. Es tut sich also etwas, nur leider vorwiegend im Büromarkt oder bei eher hochpreisigen Wohnungen. Luxuswohnungen werden immer wieder angeboten.

Dass man für Neubau-Wohnungen in Bonn mittlerweile zwischen 15 und 18 € pro Quadratmeter Kaltmiete zahlen muss, ist durchaus keine Seltenheit. Nur: Wer kann sich das noch leisten? Welche 4-köpfige Familie kann für eine 100-Quadratmeter-Wohnung bis zu 1800 € Kaltmiete bezahlen?

Wohnungsnot herrscht also im Wesentlichen für Normalverdiener, die langsam aber sicher aus der Stadt herausgedrängt werden und sich im weiteren Umland nach bezahlbarem Wohnraum umschauen müssen. Folge: Längere Pendlerwege zum Arbeitsplatz und noch mehr Verkehrstaus.

Wie konnte es zu diesen Zuständen überhaupt kommen? Über Jahrzehnte hat die Stadt allein auf private Investoren beim Wohnungsbau gesetzt, die natürlich maximale Mieten fordern. Kommunalen Wohnungsbau gab es praktisch nicht. Und preisgedämpften,  geförderten Wohnungsbau wollten die privaten Investoren nicht.

Es wird also Zeit, dass sich was ändert in der kommunalen Bau- und Wohnungspolitik.

 

Hierüber muss diskutiert werden, damit endlich gehandelt wird. Die SPD lädt dazu ein, und zwar am

Sonntag, den 23.06.2019, ab 11 Uhr

im Pantheon (Siegburger Straße 42).

 

Es diskutieren: Felix von Grünberg (Vorsitzender Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr), Ali Dogan (Sozialdezernent der Stadt Sankt Augustin), Dirk Vianden (Vorsitzender Haus & Grund Bonn), Jean-Pierre Schneider (Direktor Caritas Bonn), Rebekka Atakan (Sozialreferentin des AStA der Universität Bonn) & Angelika Esch (Stadtverordnete & Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion)

Moderation: Wolfgang Zimmer

04.04.2019 in Veranstaltungen

EINLADUNG – Podiums-Diskussion „Soziale Gerechtigkeit in Europa neu denken“

 

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Jurist*innen Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen lädt am 8. April 2018 um 19 Uhr zu einer öffentlichen Podiums-Diskussion zum Thema „Soziale Gerechtigkeit in Europa neu denken“ in das Erich-Ollenhauer-Haus (Ollenhauerstr. 1) ein. Mit dem Publikum diskutieren wird der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und ehemalige NRW-Justizminister Thomas Kutschaty, MdL.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Der Eintritt ist frei.

16.02.2019 in Veranstaltungen

Bonner SPD verleiht Laetitia 2019 an Petra Oster

 

Im Rahmen des Tollitäten-Empfanges der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn am Freitag, den 15. Februar 2019, hat der Vorsitzende der Bonner SPD Gabriel Kunze in Anwesenheit von Prinz Thomas I. & Bonna Anne-Christin I. die `Laetitia´ 2019 an Petra Oster von der KG Fidele Möhnen 1935 e.V. verliehen. Die `Laetitia´ ist als Auszeichnung der Bonner SPD für soziales Engagement im Karneval und das Bönnsche Brauchtum nach `Laetitia´ benannt – der römischen Göttin des Frohsinns, die als Vorgängerin der `Bonna´ im ersten Bonner Rosenmontagszug 1828 auftrat.

08.01.2019 in Veranstaltungen

Veranstaltung „Bonn: Verkehrsinfarkt oder Verkehrswende?“

 

Täglich kommen rund 100.000 Pendler nach Bonn - ganz überwiegend mit dem Auto. Denn beim Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs hat sich in den letzten Jahren nichts getan. Auch bei der Förderung anderer Verkehrsmittel wie z.B. dem Fahrrad hinkt die Stadt hoffnungslos hinterher. Das Resultat haben uns jetzt die Verwaltungsrichter ins Urteil geschrieben: Fahrverbote auch auf Bonner Straßen!

Das ist aber noch nicht alles: Ein Jahrzehnt der Großbaustellen auf Bonner Straßen und Autobahnen kommt auf uns zu: Neubau des Tausendfüßlers, der Nordbrücke usw. Eine Verkehrswende ist also überfällig, aber wie kann sie gelingen? Was muß die Stadt endlich tun und wie kann Bund, Land und Wirtschaft sie dabei unterstützen?

Dazu werden am Sonntag, den 13.1.2019 ab 11.00 Uhr im Pantheon-Theater (Siegburger Str. 42) der Landesvorsitzende der NRWSPD Sebastian Hartmann, MdB, der Bonner Verkehrsdezernent Helmut Wiesner, die Stadtwerke-Geschäftsführerin Anja Wenmakers, der IHK-Verkehrsexperte Prof. Stefan Wimmers und die ADFC Bonn/Rhein-Sieg-Vorsitzende Annette Quaedvlieg diskutieren. Moderieren wird die Veranstaltung der Journalist Wolfgang Zimmer.

03.11.2018 in Veranstaltungen

Stadtweite Aktion der Bonner SPD zum 9. November

 

80 Jahre Reichspogromnacht - Niemals vergessen heißt, sich fortwährend erinnern

Am 9. November 2018 jähren sich die Novemberpogrome zum 80. Mal: In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden überall in Deutschland jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstört, die Synagogen in Brand gesetzt. Auch die Synagogen in Bonn, Bad Godesberg, Beuel, Mehlem und Poppelsdorf gingen am Morgen des 10. November in Flammen auf. Diese beispiellose Gewalt eskalierte weiter und endete schließlich in der Ermordung von vielen Millionen Jüdinnen und Juden in Europa. Nur wenige Menschen stellten sich diesem Unrecht entgegen. Aus diesem Grund bietet die Bonner SPD an verschiedenen Orten in Bonn die Gelegenheit, Stolpersteine zu besuchen, sich zu informieren und den jüdischen Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken.

An folgenden Orten bietet die Bonner SPD Rundgänge zu ausgewählten Stolpersteinen an:

8.11.2018 / 17:30 Uhr: Altstadt (Treffpunkt: Altstadt-Schild in der Breitestraße)

8.11.2018 / 18 Uhr: Hardtberg (Rewe-Center Rochusstraße)

9.11.2018 im Anschluss an die Gedenkveranstaltung an der ehemaligen Synagoge (Jagdweg/Ecke Bennauerstraße)

10.11.2018 / 17:30 Uhr: Bad Godesberg (Moltkeplatz), danach gemeinsame Teilnahme an der Gedenkveranstaltung an der Gedenktafel für die Bad Godesberger Synagoge

02.11.2018 in Veranstaltungen

Diskussions-Veranstaltung der AfA Bonn am 8.11. - "Befristungen als Negativbeispiel des Arbeitsmarktes"

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der Bonner SPD lädt ein am kommenden Donnerstag, den 8. November 2018, um 19 Uhr zu einer Podiumsdiskussion in den Holzlarer Hof (Christ-König-Straße 1; Bonn-Holzlar) ein.

Zum Thema "Befristungen als Negativbeispiel des Arbeitsmarktes" werden der Politikwissenschaftler Drs. Siebo Janssen, Rolf Haßelkus von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und der Betriebsratsvorsitzende Christophe Hassenforder mit dem Publikum diskutieren.

Moderiert wird die Veranstaltung von Rainer Bohnet.

Der Eintritt ist frei.

17.07.2018 in Veranstaltungen

Aufruf zum `Tag der Kippa´

 

Die Bonner SPD ruft ihre Mitglieder und alle Bonnerinnen und Bonner auf, sich am `Tag der Kippa´ zu beteiligen. Die Demonstration findet am Donnerstag, 19. Juli 2018, um 15 Uhr auf dem Bonner Marktplatz statt.

Der Übergriff auf den jüdischen Hochschulprofessor Yitzhak Melamed im Bonner Hofgarten in der vergangenen Woche zeigt einmal mehr, dass Antisemitismus auch im Jahr 2018 noch kein Problem von gestern ist. Unsere Solidarität gilt dem Professor und all unseren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

Als Bonner Sozialdemokraten wollen wir ein klares Zeichen gegen Rassismus und Antisemitismus setzen! Dem gezeigten Hass treten wir entschieden entgegen und freuen uns, gemeinsam mit vielen Mitdemonstrierenden beim `Tag der Kippa´ auf dem Bonner Marktplatz für ein weltoffenes und buntes Bonn einzustehen.

05.07.2018 in Veranstaltungen

Podiumsdiskussion „Chef, ich will mitbestimmen! - Mehr Mitsprache im Betrieb“

 

Die meisten Arbeitnehmer haben keinen Betriebsrat. Nur in rund 9% der betriebsratsfähigen Betriebe in der Privatwirtschaft (d.h. mit mindestens 5 Beschäftigten) ist laut einer Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Jahr 2017 ein Betriebsrat vorhanden. Dabei sind es vor allem die kleineren Betriebe, in denen kein Betriebsrat gewählt wird. Ein mitbestimmungsfeindliches Umfeld mit Angst der Beschäftigten vor Repressalien ist u.a. ein Grund, dass das Modell der betrieblichen Mitbestimmung an der Mehrzahl der abhängig Beschäftigten vorbeizugehen scheint. Gerade im Zuge der Digitalisierung und Globalisierung wird die Mitbestimmung im Betrieb immer wichtiger.

Wie kann man erreichen, dass in mehr Betrieben Betriebsräte gewählt werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer öffentlichen Podiumsdiskussion der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA), Unterbezirk Bonn. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Werner Nienhüser von der Universität Duisburg-Essen stellt einleitend seinen Diskussionsvorschlag zur Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung „Betriebsratswahlen gesetzlich vorschreiben“ vor.

19.04.2018 in Veranstaltungen

Podiums-Diskussion: EUROPA EN MARCHE - NUR WOHIN?

 

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat mit seinen Thesen wichtige Fragen zur Verbesserung des europäischen Zusammenlebens gestellt. Eine befriedigende Antwort der Bundesregierung steht noch aus - Zeit selbst eine zu finden!

Hierzu wollen die Bonner JuSos und der AK EUROPA der Bonner SPD bei einer öffentlichen Podiums-Diskussion am 27. April 2018 ab 19 Uhr im Erich-Ollenhauer-Haus (Ollenhauerstr. 1; 53113 Bonn) mit folgenden Gäste diskutieren:

Dr. Monika Wulf-Mathies (EU-Kommissarin a.D.),

AKTUELLE TERMINE

Alle Termine öffnen.

27.11.2019, 19:30 Uhr
AK Europa der Bonner SPD: Sitzung
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

28.11.2019, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr
BAD GODESBERGER SPD-STAMMTISCH
Ort: RALFS GLÜHWEINSTUBE (Moltkeplatz)

02.12.2019, 10:20 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Besuch Betriebshof Dransdorf
Ort: SWB Eingang Betriebshof Dransdorf; Gerhard- Hauptmann-Str. 8; 53121 Bonn

03.12.2019, 19:00 Uhr
AG 60+ OV Hardtberg: Seniorenstammtisch
Ort: Pastarotti; Von-Guericke-Allee 5; 53127 Bonn

04.12.2019, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Rundgang Weihnachtsmarkt Bonn
Ort: Treff: Vor Beethovendenkmal; Münsterplatz; 53111 Bonn

04.12.2019, 16:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Stammtisch
Ort: Em Höttche (Markt 4; 53111 Bonn)

04.12.2019, 19:00 Uhr
AsF der Bonner SPD: Sitzung
Ort: Rosa Lu (Vorgebirgsstraße 80; 53119 Bonn)

Alle Termine

 

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw@spd.de