14.08.2017 in Unterbezirk

Trauer um Holger Clausen

 

Holger Clausen

* 04. Juli 1966 † 07. August 2017

Die Bonner SPD trauert um ihren Ortsvereinsvorsitzenden, sachkundigen Bürger und Stadtratskandidaten Holger Clausen.

Im Jahr 1982 in die SPD eingetreten, steckte er großen Einsatz und Leidenschaft in die sozialdemokratische Arbeit in Dottendorf und Kessenich. Für seinen Stadtteil im Stadtrat zu sitzen, hat ihm zuletzt nur das Los verwehrt. Seit 2004 hat er der Ratsfraktion als sachkundiger Bürger seine Zeit, sein Engagement und seine Ideen geschenkt. Dafür sind wir ihm dankbar.

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Susanna, seinem Sohn Paul und seiner Familie.

Gabriel Kunze (Vorsitzender der Bonner SPD) &

Bärbel Richter (Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn)

04.08.2017 in Bundespolitik

Kelber: Software-Update löst die Diesel-Probleme nicht

 

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber zu den Ergebnissen des "Diesel-Gipfels" vom 2. August:

Der sogenannte Diesel-Gipfel vom Mittwoch ist für die Halterinnen und Halter von Diesel-PKWs eine einzige Enttäuschung und löst keine der tatsächlichen Probleme.

Schauen wir einmal am Beispiel meiner Heimatstadt Bonn: Da die paar Software-Updates die Emissionen nicht wirklich verringern, bleibt die Abluft schadstoffbelastet. Damit droht den Fahrern von Dieselautos weiter, dass ein Gericht wie in Stuttgart ein Fahrverbot vorschreiben wird – die Klage liegt ja bereits vor. Dann haben diese Kunden der deutschen Autoindustrie viel Geld für einen PKW ausgegeben und sind trotzdem nicht mehr uneingeschränkt mobil.

Es gibt keine andere Lösung, als mit richtigen Reparaturen bzw. Einbauten auch ältere Dieselfahrzeuge so umzurüsten, dass sie die vorgeschriebenen Grenzwerte auch in der Praxis einhalten, natürlich auf Kosten der Hersteller.

Und es gilt, was Martin Schulz dazu ganz richtig festgestellt hat: „Darüberhinaus müssen wir den Innovationsmotor endlich zwei Gänge hochschalten.“ Wir brauchen Innovationen im Bereich PKW-Antrieb, die unsere Autos schadstofffrei und effizient machen.

02.08.2017 in Bundespolitik

Kelber: Linksrheinische Bahnstrecke kurzfristig entlasten

 

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber hat in einem Brief an Bundesverkehrsminister Dobrindt auf Lösungen gedrängt, den Personenverkehr auf der linksrheinischen Strecke zwischen Bonn und Köln leistungsfähig zu halten. Konkret bittet Kelber den Verkehrsminister, bei der EU und unseren Nachbarstaaten vorstellig zu werden und eine Verlagerung einiger internationaler Schienengüterverkehrsverbindungen (z.B. von niederländischen Häfen in Richtung Genua) vom Rheintal weg in die deutlich weniger ausgelasteten ostfranzösischen Strecken zu erreichen. Diese sind, wie das Rheintal auch, Teil des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN).

29.07.2017 in Kommunalpolitik

SPD: Mehr stille Örtchen für belebtere Innenstadt

 

Wenn über die Aufenthaltsqualität von Innenstädten diskutiert wird, fallen viele Stichworte - Verkehrsanbindung, Grünflächen, ausgewogene Mischung aus Geschäften, Cafés und Restaurants - um nur einige zu nennen. Eher seltener und nur am Rande fällt der Begriff „öffentliche Toilette“. In der Bonner Innenstadt entsteht derzeit leicht der Eindruck, dass es an entsprechenden stillen Örtchen fehlt. Daher hat die SPD-Fraktion für die September-Sitzung der Bezirksvertretung Bonn nachgefragt, wie die Verwaltung dieses Problem beheben möchte.

„Im ersten Moment mag unser Anliegen lustig klingen und daher gut in die sommerliche Saure-Gurken-Zeit passen, aber tatsächlich steckt dahinter ein erhebliches Problem der Bonner Innenstadt“, erklärt Helmut Redeker, planungspolitischer Sprecher der Fraktion. „Viele Cafés und Restaurants stellen ihre Toiletten nur für Kunden kostenfrei zur Verfügung und die Geschäfte haben häufig gar keine öffentlichen Toiletten. Hinzu kommt, dass die wenigsten dieser vorhandenen Toiletten behindertengerecht und somit beispielsweise auch für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer nutzbar sind. Hier muss die Verwaltung im Innenstadtgebiet dringend für Verbesserungen sorgen.“

25.07.2017 in Kommunalpolitik

SPD Bonn: Seilbahn als Chance für Bonn nutzen

 

Die Bonner SPD spricht sich für eine zügige Fortsetzung der Planungen einer Seilbahn zwischen Beuel, Regierungsviertel, Kessenich/Dottendorf und Venusberg aus. Dies hat der Vorstand der Bonner SPD in seiner Juli-Sitzung einstimmig beschlossen.

„Wir sehen die Seilbahn als neue Ost-West-Querverbindung in Bonn und wichtigen Baustein in einem Gesamt-Konzept, das Bonn dringend braucht, um seine Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen“, führt Gabriel Kunze, Vorsitzender der Bonner SPD, aus. „Die Seilbahn wird auf beiden Rheinseiten Wohnquartiere mit Arbeitsplätzen im UN-Viertel schnell und bequem verbinden und insbesondere die Anbindung der Uni-Klinik verbessern. Gerade hier ist sie eine kostengünstigere und auch ökologischere Lösung als eine neue Straße beispielsweise über Friesdorf auf den Venusberg hinauf.

AKTUELLE TERMINE

Alle Termine öffnen.

11.09.2017, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Ort: PAUKE (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

20.09.2017, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Vorstand
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

09.10.2017, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Ort: PAUKE (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

10.10.2017, 19:00 Uhr
VORSTAND der Bonner SPD
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

18.10.2017, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Vorstand
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

13.11.2017, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Ort: PAUKE (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

14.11.2017, 19:00 Uhr
VORSTAND der Bonner SPD
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

Alle Termine

 

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw@spd.de

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE