Nachrichten zum Thema Arbeitsgemeinschaften

15.04.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Klaus Mehren in Bundesvorstand der AG Selbst Aktiv gewählt

 

 

Auf der Bundeskonferenz der AG Selbst Aktiv in Berlin wurde der langjährige Vorsitzende der Bonner AG Selbst Aktiv, Klaus Mehren, zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft gewählt. Als Bundesvorsitzender wurde der Hannoveraner Karl Finke bestätigt. Finke war Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen und ist Präsident des Behindertensportverbandes Niedersachsen. Er hatte die Organisation als Netzwerk in der SPD mit aufgebaut und führt sie seit ihrer Gründung als Arbeitsgemeinschaft im Jahr 2013.

30.06.2016 in Arbeitsgemeinschaften

AK Digitale Gesellschaft lädt ein zur PODIUMSDISKUSSION

 

Was das Thema Datensouveränität und selbstbestimmtes Handeln mit Informationen angeht stehen wir sicher immer noch ganz am Anfang der Entwicklung: Warum reagieren Bürger*innen empfindlich, wenn ein demokratisch legitimierter Staat Daten erhebt, gleichzeitig aber vermeintlich achtlos, wenn sie privaten Unternehmen wie Facebook und Google ihr ganzes Leben offenbaren? Der AK Digitale Gesellschaft möchte Schlaglichter auf wichtige Aspekte in dieser Debatte lenken und lädt ein zur

Podiumsdiskussion

"Vertrauen online – Vertrauen offline – Wer darf meine Daten haben?"

am Freitag, 1. Juli 2016, von 19 bis 21 Uhr

im Erich-Ollenhauer-Haus

(Ollenhauerstr. 1; 53113 Bonn)

31.05.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Forum-Eine-Welt lädt ein: Das Drama des Fortschritts

 

Gesteigerter Ressourcenverbrauch im Norden führt zur Einschränkungen im Süden des Globus.


Vortrag und Diskussion mit

Johano Strasser, Mitglied der SPD-Grundwertekommission, langjähriger Präsident des Pen-Clubs am
Donnerstag, 23. Juni 2016, 18:30 Uhr im Erich-Ollenhauer-Haus (SPD-Baracke)


„Das Drama des Fortschritts“ ist der Name des neuen Buches von Johano Strasser, Politologe, Publizist und Schriftsteller, der 10 Jahre lang Präsident des Pen-Clubs war (2002-2013). Johano Strasser ist uns durch sein Engagement in der SPD und durch seine Bücher seit vielen Jahren bekannt. In den 1970er Jahren war er stellvertretender Juso-Vorsitzender, und seit vielen Jahren ist er Mitglied der Grundwertekommission der SPD. In seinen Schriften beschäftigt sich Johano Strasser insbesondere mit den gesellschaftlichen Zukunftsfragen und den Perspektiven der Sozialdemokratie. Bereits 1983 schrieb er gemeinsam mit dem bekannten Atomwissenschaftler und -kritiker Klaus Traube das Buch „Die Zukunft des Fortschritts“.
 

20.05.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte

 

Durch Argumente die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) stellen und dadurch entzaubern? So lautete eine der Positionen, die die Besucher der Podiumsdiskussion „Rechtsruck in Deutschland?“ am 12. Mai im Migrapolis auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der NRWSPD und der Bonner SPD austauschten.

Nicht nur diese Einschätzung wurde kontrovers debattiert. Die Diskussion zeigte, wie in Zeiten der Flüchtlingsdebatte eine erste Findungsphase überwunden, aber eine zweite Phase überlegter Reaktion erst eingeleitet und an Breite gewinnen muss. Neben Prof. Frank Decker vom Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn stellten sich der Diskussion Daniela Milutin, Vorstandsmitglied der Neuen Deutschen Medienmacher, der SPD-Stadtverordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Migration, Gesundheit und Wohnen, Peter Kox, sowie der Vorsitzende des Vereins „Mach meinen Kumpel nicht an – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“, Giovanni Pollice, der sich energisch gegen Rassismus wandte. Marco Jelic, Redakteur des Magazins „Aktiv für Chancengleichheit“ führte als Moderator durch den Abend.

Zum Abschluss dieser durch weit über 50 Interessierte besuchten Veranstaltung stellten sich die Podiumsgäste in einer offenen Diskussionsrunde weiteren Fragen aus dem Publikum.

13.05.2016 in Arbeitsgemeinschaften

„Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr“, Diskussion und Vortrag

 

Einladung zum Vortrag mit Diskussion des Arbeitskreises Friedens- und Sicherheitspolitk der Bonner SPD

„Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr“


Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:30 Uhr

Parteihaus der Bonner SPD, Clemens-August-Str. 64 (Bonn-Poppelsdorf)


Vortrag:

Der Schutz sog. "Kritischer Infrastrukturen" – also von Einrichtungen und Organisationen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden – ist insbesondere in Zeiten von zunehmenden asymmetrischen Bedrohungen von herausragender Bedeutung. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Staat, Gesellschaft und Wirtschaft den Dialog über dieses Thema verstärken und gemeinsam Lösungen für mehr Sicherheit entwickeln. Mit seinem Vortrag "Schutz Kritischer Infrastrukturen und Selbstschutz in der Bundeswehr" möchte Oberst a.D. Bruno Hasenpusch einen Beitrag für diesen Diskurs leisten.

Über den Referenten:

Oberst a.D. Bruno Hasenpusch war bis zu seiner Pensionierung als Abteilungsleiter im Streitkräfteunterstützungskommando verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der Schutzaufgaben in den Streitkräften.

Der Arbeitskreis Friedens- und Sicherheitspolitik des SPD-Unterbezirks Bonn lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern herzlich zu diesem Vortrag und einer anschließenden Diskussion mit dem Referenten ein.

12.05.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte

 

Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 19:00

DIE ARBEITSGEMEINSCHAFT MIGRATION UND VIELFALT DER NRWSPD UND DER BONNER SPD

laden herzlich alle Interessierten

am Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 19:00 Uhr ins Haus der Vielfalt/Migrapolis, Brüdergasse 16-18 53111 Bonn zu einer Podiumsdiskussion ein:

Rechtsruck in Deutschland? Der Wandel des öffentlichen Diskurses in der Flüchtlingsdebatte. Herausforderungen und Gegenstrategien.

Alle weiteren Einzelheiten können der beigefügten Einladung entnommen werden.

Wir bitten um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an C.Tobo@agmigration.de

Wir würden uns sehr freuen, Sie/Dich am 12. Mai bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

05.04.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Veranstaltungshinweis - Podiumsdiskussion zur Sexualisierten Gewalt

 
Bild: (c) bdkj-ge.de

Seit der Silvesternacht in Köln ist sexualisierte Gewalt gegen Frau wieder ein Thema in der öffentlichen und veröffentlichten Kommunikation in Deutschland. Für viele Frauen ist und war es leider schon immer ein „Thema“.

Das aktuelle Recht zu sexualisierten Gewalt und die geplante Gesetzesnovelle ist Thema

einer Podiumsdiskussion am

Freitag, 08.04.2016, 18:00 Uhr
Erich-Ollenhauer-Haus,
Ollenhauerstraße 1
in Bonn.

Dazu laden wir herzlich ein.

Auf dem Podium erwarten Sie:

Ulrich Kelber, MdB,
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der
Justiz und für Verbraucherschutz

Conny Schulte
Geschäftsführerin des Bonner Vereins gegen sexualisierte Gewalt e.V.

Dr. Bernhard Böhm
Unterabteilungsleiter Strafrecht
im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz

Moderiert wird die Diskussion von Hillevi Burmester, Vorsitzende der AsF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) Bonn.

AKTUELLE TERMINE

Alle Termine öffnen.

25.10.2017, 20:00 Uhr
AK EUROPA: 3. Europa-Stammtisch
Ort: Bonn-Innenstadt

04.11.2017, 12:00 Uhr
DEMO "Klima schützen – Kohle stoppen!"
Ort: Münsterplatz

13.11.2017, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Ort: PAUKE (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

14.11.2017, 19:00 Uhr
VORSTAND der Bonner SPD
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

15.11.2017, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Vorstand
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

15.11.2017, 18:00 Uhr
SPD Bonn: Neumitgliedertreff
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

16.11.2017, 15:00 Uhr
AG 60+ Bad Godesberg: Treff
Ort: Offene Tür (Dürenstr. 2; 53173 Bonn-Bad Godesberg)

Alle Termine

 

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw@spd.de

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE