06.12.2016 in Unterbezirk

SPD Bonn schreibt Laetitia 2017 aus

 

Auch in diesem Jahr schreibt die Bonner SPD ihren Preis „Laetitia“ für soziales Engagement im Karneval aus. Der Preis wird am Freitag, den 3.2.2017, an Karnevalisten verliehen, die viel Zeit und Engagement aufbringen, um ein positives Gemeinschaftsgefühl zu schaffen, ihren Mitmenschen zu helfen, ihnen Freude und ein paar sorglose Stunden zu bereiten.

Die Ausschreibung der Laetitia 2017 richtet sich vor allem an Karnevalisten, die sich in besonderer Weise für Menschen einsetzen, die zu uns ins Rheinland gekommen sind. Ob ganz aktuell mit einem Flucht- oder einem anderen Migrationshintergrund ist dabei nicht entscheidend. Als echte Bönnsche Jecke sehen wir das mit der Migration nicht zu eng: Auch wer sich neben dem Jecksein um „Imis“ gekümmert und sich bemüht hat, sie in unser schönes Brauchtum zu integrieren, ist preiswürdig.

Eine unabhängige Jury - besetzt mit Karnevalisten - wird über die Vergabe entscheiden.

Bewerbungen bitte bis zum 13.1.2017 an den

Vorsitzenden der Bonner SPD
Gabriel Kunze
Clemens-August-Straße 64 / 53115 Bonn
oder laetitia(at)spd-bonn.de

(bp)

05.12.2016 in Kommunalpolitik

Mehr Rechtssicherheit bei Lärm auf Sportanlagen

 

Das Bundeskabinett hat am 30. November die Sportanlagenlärmschutzverordnung an die veränderten Lebensgewohnheiten, wie etwa Arbeitszeiten oder Freizeitbeschäftigungen von Sportlerinnen und Sportlern sowie deren Nachbarn angepasst. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn begrüßt diese Novellierung.

„Regelmäßig kommt es in der Nähe von Sportanlagen zu Diskussionen, ob und in welchem Maße Lärmbelästigungen während der Sportveranstaltungen der Nachbarschaft zumutbar sind. Hier wurde nun Rechtssicherheit geschaffen, indem zum Beispiel für die Mittagsstunden an Sonn- und Feiertagen dieselben Regelungen gelten wie tagsüber“, freut sich Gabi Mayer, stv. Vorsitzende der Bonner SPD und sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn.

04.12.2016 in Landespolitik

Kunze: Verschleierungsverbot wenig zielführend

 

Zur von der Bonner CDU und ihrem Vorsitzenden Dr. Christos Katzidis erhobenen Forderung nach einem gesetzlichen Verbot der Vollverschleierung erklärt der SPD-Landtagskandidat und Vorsitzende der Bonner SPD Gabriel Kunze: „Ich bin ebenfalls kein Fürsprecher der Gesichtsverschleierung und nach wie vor dafür, das Tragen von Gesichtsschleiern in Behörden, Schulen und Gerichten nicht zu erlauben. Aber mit der Forderung nach einem generellen Verbot macht es sich die Bonner CDU zu einfach!“

Ganz abgesehen von der verfassungsrechtlich schwer haltbaren Rechtsauffassung des CDU-Vorsitzenden Katzidis, die selbst von seinem Parteifreund Bundesinnenminister De Maizière nicht geteilt wird, löst die Idee keine Probleme, sondern schafft lediglich neue. „Niemand kann wollen, dass unsere Polizei zukünftig durch die Innenstadt läuft und in letzter Konsequenz bei der Durchsetzung eines solchen Verbotes muslimischen Frauen ihre Schleier vom Gesicht reißt. Die Polizei hat Wichtigeres zu tun: Sie soll Verbrecher fangen und echte Gefahren abwehren“, führt Kunze aus.

03.12.2016 in Bundespolitik

Lärmschutz an Bahnstrecken kommt voran

 

Die Umrüstung auf leisere Güterwaggons geht sowohl bei der Deutschen Bahn als auch den privaten Wagenhaltern voran. Die im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU geforderte 50 Prozent-Quote bis zum Jahresende 2016 wird nach Angaben der DB und des Verbandes der privaten Güterwagenhalter in Deutschland e.V (VPI) erreicht werden. Dies versicherten deren Vertreter bei einem Gespräch mit der Parlamentsgruppe Bahnlärm. Beide zeigten sich auch überzeugt, dass eine vollständige Umrüstung ihrer aktiven Waggons bis zum Jahr 2020 erreicht wird.

„Das ist eine wirklich gute Nachricht für die Anwohnerinnen und Anwohner der Bahnstrecken in Bonn“, freut sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber. „Gleichzeitig sollen nun mit einem Lärmminderungsgesetz die Voraussetzungen geschaffen werden, um zukünftig den Besitzern von lauten Güterwaggons deutliche höhere Trassennutzungsentgelte abzuverlangen und damit Druck auszuüben, damit auch diese Wagen nachgerüstet werden“.

02.12.2016 in Bundespolitik

Bundesverkehrswegeplan mit guten Signalen für Bonn

 

Der heute im Bundestag verabschiedete Bundesverkehrswegeplan sieht für die Region Bonn wesentliche Verbesserungen gegenüber dem ersten Entwurf des Bundesverkehrsministeriums vor, berichtet Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber. "Die neue Rheinbrücke nördlich von Bonn und der dreispurige Ausbau der A565 zwischen Hardtberg und Autobahnkreuz Bonn-Nord stehen nun im vordringlichen Bedarf und werden auf Dauer zu einer Verbesserung des Verkehrsflusses um Bonn beitragen. Dazu kommt die Möglichkeit neuer Schienenverbindungen und moderner Lärmschutz", zeigt sich Kelber überzeugt.

Der Bundestagsabgeordnete hatte den ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans für die Region Bonn als "unzureichend" scharf kritisiert. Er drängte insbesondere, dass das Bundesverkehrsministerium die Einstufung des Ausbaus des Tausendfüßlers als "weiterer Bedarf" korrigieren und auf drei Fahrspuren in jede Richtung verändern solle. „Dies ist zum Glück jetzt geschehen, die Sanierung des ‚Tausendfüßlers‘ und die Erweiterung um zwei Fahrstreifen gehen Hand in Hand “, so der Abgeordnete. "Wichtig ist auch, dass der geplante Ausbau der A59, endlich zu modernem Lärmschutz an der Strecke führen wird“, freut sich Ulrich Kelber.

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2016, 19:00 Uhr
JuSos Bonn: Weihnachtsfeier
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

12.12.2016, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Senioren-Frühstück
Ort: Pauke - Kultur Bistro (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

15.12.2016, 19:30 Uhr
AK Friedens- und Sicherheitspolitik
Ort: Parteihaus der Bonner SPD (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

16.12.2016, 16:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Weihnachtscafè
Ort: Pauke - Kultur Bistro (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

17.12.2016
OV Endenich/Weststadt: Jahresabschlussessen
Ort:

03.01.2017, 19:30 Uhr
VORSTAND der Bonner SPD
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

09.01.2017, 09:30 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Senioren-Frühstück
Ort: Pauke - Kultur Bistro (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

Alle Termine

SPD BONN BEI FACEBOOK

  SPD BONN bei FACEBOOKSPD BONN IM RAT BEI FACEBOOK

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw(at)spd.de

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE