Podiumsdiskussion „Chef, ich will mitbestimmen! - Mehr Mitsprache im Betrieb“

Veröffentlicht am 05.07.2018 in Veranstaltungen

Die meisten Arbeitnehmer haben keinen Betriebsrat. Nur in rund 9% der betriebsratsfähigen Betriebe in der Privatwirtschaft (d.h. mit mindestens 5 Beschäftigten) ist laut einer Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung im Jahr 2017 ein Betriebsrat vorhanden. Dabei sind es vor allem die kleineren Betriebe, in denen kein Betriebsrat gewählt wird. Ein mitbestimmungsfeindliches Umfeld mit Angst der Beschäftigten vor Repressalien ist u.a. ein Grund, dass das Modell der betrieblichen Mitbestimmung an der Mehrzahl der abhängig Beschäftigten vorbeizugehen scheint. Gerade im Zuge der Digitalisierung und Globalisierung wird die Mitbestimmung im Betrieb immer wichtiger.

Wie kann man erreichen, dass in mehr Betrieben Betriebsräte gewählt werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer öffentlichen Podiumsdiskussion der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA), Unterbezirk Bonn. Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Werner Nienhüser von der Universität Duisburg-Essen stellt einleitend seinen Diskussionsvorschlag zur Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung „Betriebsratswahlen gesetzlich vorschreiben“ vor.

Titel:
„Mehr Demokratie im Betrieb – Wie kann man erreichen, dass in mehr Betrieben Betriebsräte gewählt werden?

Zeit:
Donnerstag, 12. Juli 2018, um 18 Uhr

Ort:
Großer Saal, Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Str. 65, 53225 Bonn

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Zum Thema diskutieren Prof. Dr. Werner Nienhüser (Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre - insb. Arbeit, Personal und Organisation an der Universität Duisburg-Essen), Dörte Schall (stellv. Landesvorsitzende der NRWSPD), Christophe Hassenforder (Betriebsratsvorsitzender und stellv. DGB-Kreisvorsitzender Bonn/Rhein-Sieg) und Philip Stühler-Walter (Rechtsanwalt für Arbeitsrecht).

Die Moderation übernimmt Rainer Bohnet (stellv. Vorsitzender der AfA der Bonner SPD).

Die Zuschauer haben Gelegenheit, sich in die Diskussion einzuschalten und Fragen zu stellen.


 

Über die AfA:
Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) ist die größte und mitgliederstärkste Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Sie ist Plattform für engagierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Betriebsräte sowie Mitglieder der Gewerkschaften. In der AfA engagieren sich bundesweit rund 250.000 Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute sowie haupt- und ehrenamtliche Gewerkschafter und Mitstreiter in den Betriebsgruppen der SPD. Die Arbeitsgemeinschaft versteht sich als Stimme und Interessenvertreterin der Arbeitnehmer/innen innerhalb der SPD Bonn.

Auskunft erteilt:
Petra Maur (Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen der Bonner SPD) unter afa@spd-bonn.de

 

(md/bp)

 
 

AKTUELLE TERMINE

Alle Termine öffnen.

15.11.2018, 15:00 Uhr
AG 60+ Bad Godesberg: Treff
Ort: Begegnungsstätte Offene Tür (Dürenstr. 2; 53173 Bonn-Bad Godesberg)

15.11.2018, 18:30 Uhr
AK Blaulicht: Sitzung
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

16.11.2018, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: JHV mit Neuwahlen
Ort: PAUKE (Endenicher Str. 43; 53115 Bonn)

21.11.2018, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Vorstand
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

22.11.2018, 18:00 Uhr
AsJ Mittelrhein, AfA Bonn & SPD Beuel: Informations- & Diskussionsveranstaltung zum Pflegerecht
Ort: Begegnungszentrum der AWO Beuel (Neustraße 86; 53225 Bonn)

22.11.2018, 19:00 Uhr
Jusos Bad Godesberg: JVV
Ort: Parteiheim (Moltkestr. 3; 53173 Bonn-Bad Godesberg)

22.11.2018, 19:30 Uhr
AK Frieden & Sicherheit: Sitzung
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

Alle Termine

 

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw@spd.de

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE