Interkultureller Quartiersdialog der AG Migration & Vielfalt in Tannenbusch

Veröffentlicht am 22.11.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaft `Migration und Vielfalt´ der Bonner SPD kam am 16. November 2017 zu einem offenen interkulturellen Quartiersdialog im Bildungs- und Familienzentrum `Haus Viel(falt) in (Tannen)Busch´ u.a. mit interessierten Anwohnerinnen und Anwohnern, Aktiven in Jugend- und Sozialarbeit sowie Vertreterinnen und Vertretern von Migranten-Organisationen aus Tannenbusch zusammen.

„Wir wollen mit den Menschen mit und ohne Migrationshintergrund vor Ort ins Gespräch kommen, zuhören, über ihre Probleme reden. Und zwar nicht in einem Parteihaus, sondern dort, wo die Menschen sind – im Quartier. Nur so können wir passgenaue Lösungen für die sozialen Probleme finden, von denen gerade im Tannenbusch auch viele Migranten betroffen sind“, erklärt Binnaz Öztoprak, Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt der Bonner SPD, die Idee des Treffens. Wichtig sei es dabei, so Öztoprak, den Austausch dauerhaft und nachhaltig zu gestalten und die Probleme anzupacken.

Die 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Quartiersdialogs berichteten ausführlich über die vielfältigen Problemlagen. Vor allem das Thema Wohnen – hohe Mieten und mangelnder Wohnraum – aber auch die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Tannenbusch und der schwierige Übergang von Bildung in Ausbildung – gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund – waren zentrale Themen, die angesprochen wurden. Für Migranten seien auch das kommunale Wahlrecht und die doppelte Staatsbürgerschaft wichtige Punkte, die die Partizipation und Teilhabe fördern würden, so die Teilnehmer. Ebenso die Anerkennung und Wertschätzung von Migranten-Selbstorganisationen auf kommunaler Ebene. Es wurde angemerkt, dass auch das fremdenfeindliche gesellschaftliche Klima im Alltag über die letzten Jahre zugenommen habe und das Zusammenleben erschwere.

Der Bonner SPD-Vorsitzende Gabriel Kunze nahm ebenfalls am Quartiersdialog teil und macht die Haltung der Bonner SPD deutlich: „Gerade in Zeiten, in denen die rechtspopulistische AfD gegen Migranten Stimmung macht, ist es eine Aufgabe der SPD, dem entschieden entgegenzutreten und den sozialen Zusammenhalt wieder zu stärken. Das geht nur durch Dialog und Austausch.“

Ganz in diesem Sinne sollen weitere Treffen im Bildungs- und Familienzentrum stattfinden: „Es geht darum, deutlich zu zeigen, dass wir als AG Migration und Vielfalt der Bonner SPD für die Menschen da sind und uns dauerhaft einsetzen – für Vielfalt, Teilhabe und soziale Gerechtigkeit“, betont die AG-Vorsitzende Öztoprak abschließend und bedankt sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die interessanten und offenen Gespräche.

(mj/bp)

 
 

AKTUELLE TERMINE

Alle Termine öffnen.

21.08.2019, 15:00 Uhr
AG 60+ der Bonner SPD: Vorstand
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

22.08.2019, 15:00 Uhr
AG 60+ Bad Godesberg: Treff
Ort: Begegnungsstätte Offene Tür (Dürenstr. 2; 53173 Bonn-Bad Godesberg)

26.08.2019, 00:00 Uhr
AG Migration & Vielfalt: Jahreshauptversammlung
Ort: Parteihaus (Clemens-August-Str. 64; 53115 Bonn)

28.08.2019, 18:30 Uhr
Lissi von Bülow stellt sich vor
Ort: Ortszentrum Dottendorf (Dottendorfer Str. 37; 53129 Bonn)

28.08.2019, 19:30 Uhr
AK Europa: Stammtisch #4 2019
Ort: wird nach Anmeldung bekanntgegeben

29.08.2019, 18:30 Uhr
Lissi von Bülow stellt sich vor
Ort: Bad Godesberg Stadthalle (Koblenzer Straße 80; 53177 Bonn)

29.08.2019, 19:00 Uhr
Lesung mit Franz Müntefering: Unterwegs - Älterwerden in dieser Zeit
Ort: Lotte-Lemke-Haus (Liegnitzer Straße 14, 53119 Bonn)

Alle Termine

 

SPENDEN

Unsere politische Arbeit können Sie gerne mit SPENDEN unterstützen!

WEITERE INFORMATIONEN AUF
SPENDEN.SPD-BONN.DE

KONTAKT

Haus der Bonner SPD 

Clemens-August-Str. 64

53115 Bonn

Tel.: 0228 - 249800

Fax: 0228 - 2498033

e-mail: ub.bonn.nrw@spd.de